falstaff Weinguide 2019: 5 Sterne

Presse

„Als am 20. April 2017 eine mächtige Kaltluftfront mit Frost die Weinberge in Fellbach und im Remstal heimsuchte und die Winzer mit bis zu 80 Prozent Ernteausfall rechnen mussten, war auch Rainer Schnaitmann zunächst niedergeschlagen. Aber dann krempelte er die Ärmel hoch, und wir haben großen Respekt davor, was er trotz schwieriger Bedingungen noch geleistet hat. Unbeeindruckt von diesen Kapriolen zeigen sich die famosen Großen Gewächse aus dem Jahrgang 2016, und auch die beiden »Réserve«-Weine aus 2015 demonstrieren Klasse wie auch der würzige Cabernet Franc. Chapeau!“

Falstaff Weinguide Deutschland 2019:

93 / 2015 «Réserve» Sauvignon Blanc trocken
Etwas Holz, Ananas, Maracuja, hintergründige Spontangärungsnoten. Geschmeidiger Ansatz, am Gaumen eine reizvolle Kombination aus trockener Stoffigkeit und mildem, geschmeidigem Fond. Dicht, aber nicht überkonzentriert, nuancierter und komplexer
Stil. Fein und zurückhaltend.

93 / 2015 Réserve Riesling trocken
In der Nase Bienenwachs, reife Gelbfrucht, etwas Cidre, florale Noten, Tomatenrispe, Anis, rauchige Anklänge. Am Gaumen seriös, ohne sich zu wichtig zu nehmen, feste und kräftige Statur, reife Säure, der Ausbau im Holz verleiht Kontur, lang, würzig und jung.

93 / 2016 Lämmler Grauburgunder «GG»
Kräuterige Nase, Melone, Quitte und auch rauchige Noten, dazu Kardamom und Kreuzkümmel. Trocken am Gaumen und mit feiner Würze, klare und sehnige Konturen mit präsenter Säure und leichter Phenolik, stimmige Verbindung der Elemente. Grauburgunder kann auch elegant sein.

94 / 2016 Lämmler Lemberger «GG»
Im Duft Granatapfel, Brombeere, Schwarzkirsche, fein gefasstes Holz. Am Gaumen jugendlich-süßlicher Extrakt, dahinter öffnet sich eine Vielzahl an Ingredienzien, hat Zug, Stoffigkeit, würzige Frucht, kompakt und bündig gebaut mit mineralischem Schliff.

90 / 2017 «Alte Reben» Trollinger, Landwein trocken
Hier geht es nicht um Trollingerklischees, seriöses Bukett mit dunkler Kirsche, Mandel-kern, Lorbeer und Wacholderbeere. Am Gaumen gut strukturiert, trocken und fordernd, hat Substanz und zeigt auch Frische. Trollinger kann auch ganz anders sein.

93 / 2016 Lämmler Spätburgunder «GG»
92 / 2016 «Simonroth» Cabernet Franc trocken
91 / 2016 «Simonroth« Frühburgunder trocken
90 / 2016 Fellbach Riesling trocken
89 / 2017 «Steinwiege» Weißburgunder tr.
88 / 2017 «Steinwiege» Sauvignon Blanc tr.
88 / 2017 «Steinwiege» Grauburgunder trocken

Auszeichnungen 2019