Unsere neuen 17er GG’s in der Presse

Presse

Noch vor der offiziellen Premiere der VDP.Grossen Gewächse in Berlin am 01. September, durfte eine Fachjury die Top-Weine verkosten. Bei der „Vorpremiere“ in Wiesbaden konnten sich die Profis aus Gastronomie, Fachhandel und Presse ein Urteil über die GG’s aus dem neuen Jahrgang bilden.

Hier sind die ersten Stimmen dazu…

Eine Flasche Lämmler Spätburgunder GG Trocken, 2016, vom Weingut Schnaitmann

Christoph Raffelt, „originalverkorkt“

„Würde man neben die 17 Grauburgunder der Verkostung auch nur einen aktuellen Zind-Humbrecht Pinot Gris aus dem Clos Windsbuhl daneben stellen, er würde sie alle wegblasen. Lediglich Rainer Schnaitmanns Grauer Burgunder Lämmler 2017 (91P) hatte für mich die Statur, die ein GG besitzen sollte.“

Zum Artikel

Was Christoph Raffelt gern in seinem Keller hätte:
2017 Götzenberg Riesling GG von Rainer Schnaitmann

„Im ersten Teil hatte ich es schon angedeutet, nun kann ich es weiter ausführen: Die Württemberger Rieslinge sind mittlerweile auf einem sehr hohen Niveau angelangt. Was mich besonders begeistert: Sie sind sehr eigenständig und zeigen so manchen doch recht süßen und flauschigen Rieslingen, die weiter im Norden entstanden sind, wo der Hammer hängt in Bezug auf Frische, Transparenz und Gripp. […] Noch mal einen Drauf gesetzt haben Schnaitmanns Götzenberg Riesling 2017 (93P) und Beurers Pulvermächer »Berge« Riesling 2017 (94P). […] Großartig! Das gehört definitiv zum Spannendesten an Riesling, was gerade in Deutschland abgeht.“

Zum Artikel


Eine Flasche Lämmler Grauburgunder GG, 2016, vom Weingut Schnaitmann

Sascha Speicher, „Meininger’s Sommelier“

In den Top 12 der Weißwein-Highlights:
2017 Lämmler Grauer Burgunder GG mit 93 Punkten

Nummer 1 im Lemberger-Trio:
2017 Lämmler Lemberger GG mit 94 Punkten

Zum Artikel

„Beim Grauburgunder überraschte Rainer Schnaitmann mit einem exzellenten Lämmler, der sich mit den besten Badenern (2017 „Gras im Ofen“ von Dr. Heger und 2016 Henkenberg von Salwey) auf Augenhöhe bewegte.“

Zum Artikel
Eine Flasche Götzenberg Riesling GG Trocken, 2016, vom Weingut Schnaitmann

Felix Bodmann, „Der Schnutentunker“

… zu Lemberger GG 2017:
„Aldinger, Heid und Schnaitmann, drei Mal Lämmler auf högschdem Niveau.“

… zu Riesling GG 2017 aus Württemberg:
„Deutlich heftiger die Nase bei Schnaitmanns Götzenberg, am Gaumen zeigt er dann aber klare Frische und viel stoffige Phenolik. Das finde ich grandios.“

Zum Artikel

… zu Grauburgunder GG aus Württemberg:
“ Extreme Frische […] im Fellbacher Lämmler von Schnaitmann.“

Zum Artikel