Vinum 2019: 4 Trauben

Presse

WEINBEWERTUNG VINUM WEINGUIDE 2019:
90 / 2013 Evoé! Sekt Brut nature
86 /2017 «Steinwiege» Riesling trocken
85 / 2017 «Steinwiege» Grauburgunder, trocken
85 / 2017 «Steinwiege» Weißburgunder, trocken
87 / 2017 «Steinwiege» Sauvignon Blanc, trocken
89 / 2015 Sauvignon Blanc trocken Reserve
89 / 2016 Lämmler Riesling »Großes Gewächs«
88 / 2016 Lämmler Grauburgunder »Großes Gewächs«
89 / 2015 Riesling trocken Reserve
85 / 2017 Trollinger Alte Reben Landwein, trocken
87 / 2016 Spätburgunder Junge Reben, trocken
88 / 2016 «Simonroth» Lemberger trocken
89 / 2016 «Simonroth» Cabernet Franc, trocken
89 / 2016 «Simonroth» Spätburgunder, trocken
90 / 2016 «Simonroth» Frühburgunder, trocken
91 / 2016 Lämmler Lemberger «Großes Gewächs»
93 / 2016 Lämmler Spätburgunder «Großes Gewächs»

Und das schreibt Vinum:

„Rainer Schnaitmanns Spätburgunder sind weithin bekannte Kultweine Württembergs – doch mit seinem aktuellen Sekt hat er selbst erfahrene Kenner der schwäbischen Weinszene überrascht. Der 2013er Evoe! glänzt mit einer charaktervoll hefigen Frucht und nussigem Aroma. Bei den großen Weißweinen setzt der Fellbacher zunehmend auf langen Ausbau. Erst im Sommer 2018 wurden die 2016er Großen Gewächse abgefüllt, wobei der Grauburgunder nun einen reifen Obstkorb im Bukett, markanten Grip am Gaumen und herzhaften Charakter zeigt. Der Riesling beeindruckt mit charaktervoller Dichte und mineralischem Kern. Noch einen Schritt weiter geht Schnaitmann mit dem Riesling Reserve aus 2015, der reiches Volumen, prägnante Textur und noble Persönlichkeit bietet, sowie mit dem Reserve Sauvignon, der mit ungemein feiner Länge und frei von jeglicher Vordergründigkeit eine für die Sorte seltene Ernsthaftigkeit zeigt. Wie gewohnt sehr gut auch die 2016er Rotweine. Der Cabernet Franc hat feinherbe Sortentypizität, festen Aufbau, gute Dichte und angenehme innere Frische. Der Lembeger Simonroth hat ganz feine Würze, schöne Cassisfrucht und samtige, aber feste Textur. Großartig wiederum der Lemberger Lämmler, der mit toller, kühler und ungemein nobler Beerenfrucht, samtiger Länge und subtiler Frische begeistert.

HÖHEPUNKT MIT BURGUNDERFLIGHT
Ein regelmäßig wiederkehrender Höhepunkt im Verkostungsjahr ist aber natürlich der Burgunderflight! Der Spätburgunder von junge Reben hat transparente Frucht und angenehm lebhafte Art. Die Simonrothabfüllung überzeugt mit wunderbar feinwürziger, feinkräutriger Fruchtbrillanz. Der Frühburgunder verführt mit ausgesprochen reichem Himbeer- und Süßkirscharoma und einer für die Sorte seltenen, aufrechten Struktur und Persönlichkeit. Doch über allem strahlt natürlich das Große Gewächs aus dem Lämmler. Mit immens vielschichtigem Aufbau, überaus nobler Struktur, feinkörniger Mineralität und ebenso reichem wie gleichzeitig auch so griffigem Finish steht er souverän auf dem Württemberger Spätburgunder-Thron.“


Auszeichnungen 2019